Frauen erkämpfen Platz auf Treppchen

Das Werdauer Quartett ging in Nordhausen bei hochsommerlichen Temperaturen auf sehr selektiven Strecken an den Start.

Nordhausen.

Mit vier Aktiven ist das Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau beim ICAN-Triathlon in Nordhausen vertreten gewesen. Auf unterschiedlichen Distanzen gingen die Werdauer bei hochsommerlichen Temperaturen auf sehr selektiven Strecken an den Start.

Katja Beninca nahm die Einsteigerstrecke (400 m Schwimmen, 10km Rad fahren 2,5 km Laufen) in Angriff und finishte diese souverän. Sie belegte in 50:58 h einen hervorragenden 7. Platz im Gesamtklassement und den 2. Platz in der AK 40 bei den Damen. Beim ICAN 64 ging Susan Lenk auf die 64km lange Strecke (1 km, 53 km, 10 km), kam nach 3:28 h ins Ziel und wurde mit der Bronzemedaille bei den Damen der AK 40 belohnt. Steven Beninca und Steffen Lenk bewältigten die Half-Ironman-Distanz (1,9 km, 90 km, 21km) zusammen und überquerten die Ziellinie gemeinsam nach 5:40 h. In der AK 45 kam Steven Beninca auf Rang 13. Platz und Steffen Lenk bei den Senioren 1 auf Platz 12.

ICAN ist eine der kleineren europäischen Triathlon-Serien, die ursprünglich auf der iberischen Insel beheimatet war und sich inzwischen ausgeweitet hat. (tasc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...