Fraureuther warten auf Entscheidung

Fraureuth.

Die Bundesligakegler des VfB Eintracht Fraureuth könnten in dieser Woche Gewissheit bekommen, ob sie in der laufenden Saison in den Punktspielbetrieb der 2. Liga zurückkehren. Am Mittwoch berät die Bundesligakommission der Deutschen Classic-Kegler Union (DCU) virtuell über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Schon im Dezember hatte sich der Verband darauf verständigt, am 6./7. Februar auf die Bahnen zurückzukehren. Sollten zu dem Zeitpunkt nicht alle Sportstätten bundeseinheitlich wieder geöffnet werden oder das zumindest absehbar geschehen, wird die Saison abgebrochen. "Wir sind uns einig, dass es keinen Vorlauf für Training geben soll. Wenn machbar, wird direkt wieder gespielt", sagt der Fraureuther Reiner Schumann. Für den Ligabetrieb auf Landesebene hat die DCU Sachsen, bei der Schumann einer von zwei Vorsitzenden ist, noch keine Entscheidung getroffen. "Wir haben schon einige Spieltage absolviert und könnten auch erst relativ spät zurückkehren auf die Bahn", so Schumann. (aheb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.