Freude herrscht schon vor der Spitzenpartie

Tischtennis: Koschmieder darf bei der Deutschen Meisterschaft starten

Hohenstein-Ernstthal.

Einen guten Grund zur Freude gibt es bei Tischtennisspieler Johann Koschmieder schon vor den am Wochenende anstehenden Spielen des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II. Denn in dieser Woche teilte ihm Teamchef Christian Hornbogen mit, dass er nach einem Verbandsbeschluss bei den Deutschen Meisterschaften in Chemnitz am 29. Februar und 1. März dabei sein kann. Nick Neumann-Manz aus der ersten Sachsenring-Vertretung hatte die Qualifikation nach seinem Titelgewinn bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Weißensee (Thüringen) bereits sicher.

Nach dieser guten Nachricht sollen weitere in der Mitteldeutschen Oberliga folgen. Der Tabellenführer SV Sachsenring II (19:3 Punkte) tritt am Samstag ab 14 Uhr im Spitzenspiel beim Tabellenvierten TTC Börde Magdeburg (13:13) an, der im Hinspiel mit 9:4 besiegt werden konnte. Auch im Rückspiel streben die Hohenstein-Ernstthaler einen Erfolg an.

Bereits am Sonntag ab 11 Uhr will Sachsenring in der heimischen Halle auf dem Pfaffenberg einen weiteren Sieg nachlegen. Gegen TTZ Sponeta Erfurt (7. Platz/10:14 Punkte) sind die Gastgeber Favorit. Das Hinspiel in Erfurt gewann der SV Sachsenring mit 9:3.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.