Frohburger Eigentor bringt VfB Empor den Sieg

Fußball: Landesligist kann bei Aufsteiger in Kreisoberliga Thüringen nicht überzeugen

BSV Einheit Frohburg gegen VfB Empor Glauchau 0:1 (0:0). Beim Kreisoberliga-Aufsteiger hat der Landesligist eine dürftige Vorstellung abgeliefert.

Nach drei kraftraubenden Trainingseinheiten in der Woche, bei denen der Ball Nebensache war, gelang Glauchau nur wenig im Spiel. Zu viele Fehlpässe und mangelhaftes Zweikampfverhalten verhinderten einen geordneten Spielaufbau. Wenn der VfB Empor im Strafraum mal Akzente setzte, gelang der letzte Pass nicht oder der Abschluss war zu unpräzise, so bei Christian Jäger (34.) oder Hans Pfau (42.). Die Gastgeber kamen aber auch zu Chancen, welche oft durch Glauchauer Fehler eingeleitet wurden. Zweimal musste Torhüter Christian Türpe, der Tom Seyfahrt (Urlaub) fehlerfrei ersetzte, in Halbzeit eins eingreifen und großartig parieren.

Nach dem Wechsel und einigen taktischen Umstellungen war Glauchau dann deutlich spielbestimmend, aber die Frohburger ließen wenig zu und schalteten nach Ballgewinn schnell um. Die Führung lag den Gastgebern auf dem Fuß, aber sie scheiterten am Glauchauer Pfosten (56.), und der Nachschuss ging über das Tor. Die Glauchauer Offensive mit Marvin Thiele und Robin Hölzel bekam keine Bälle aus dem Mittelfeld zugespielt und versuchte es oft mit Alleingängen, die aber gestoppt wurden. Nachdem Christian Jäger mit seinem Schlenzer knapp daneben zielte (78.), bereitete er in der 81. Minute das einzige Tor mustergültig vor. Die scharfe Eingabe versenkte ein Frohburger Verteidiger ins eigene Tor, dahinter hätte Thiele jedoch auch wenig Mühe gehabt.

Der knappe Sieg geht in Ordnung, aber Glauchau hat noch viel Arbeit in den kommenden Wochen vor sich. Es stehen zudem Personalentscheidungen an. (luhi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...