FSV-Trio souverän eine Runde weiter

Zwickau.

Fünf von acht Teilnehmern aus Westsachsen stehen in der zweiten Runde der E-Football-Landesverbandstrophy des Sächsischen Fußballverbandes (SFV). Während jeweils ein Spieler vom SV Muldental Wilkau-Haßlau sowie vom Oberlungwitzer SV in der ersten Runde auf der Playstation 4 ein Freilos hatten, meisterten Sascha Hendel, Marcel Gramann und Justin Jetter vom FSV Zwickau ihre Auftaktduelle souverän. Das Trio hofft wie alle anderen Teilnehmer, sich mit dem Gesamtsieg für den DFB-E-Pokal zu qualifizieren. Dem einen Schritt näher ist der Oberlungwitzer Spieler, der sein Zweitrundenduell am Montag bereits gewann und im Achtelfinale steht. Neben dem Turnier auf der Playstation 4 wird vom SFV zudem eines auf der Xbox ausgerichtet. Unter den acht Teilnehmern sind zwei vom SV Lok Glauchau/Niederlungwitz, die zunächst in der Gruppenphase gefordert sind. (aheb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.