FSV Zwickau hat einen neuen Chef

Verstärkung für die Chefetage des Fußball-Drittligisten: Christian Breiner ist neuer Geschäftsführer.

Zwickau.

Der Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat am Mittwoch seinen neuen Geschäftsführer präsentiert. Der 37-jährige Christian Breiner tritt sofort seine Aufgabe an. Breiner war laut einer Mitteilung des Vereins zuvor Geschäftsstellenleiter beim Viertligisten SV Waldhof Mannheim, der zuletzt knapp den Aufstieg in die 3. Liga verpasst hatte. 

Zuvor hatte der Unternehmer Frank Fischer das Amt in Teilzeit inne und gab nach seinem Entschluss, den Posten zu räumen, den Anstoß zur Geschäftsführersuche. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, mit Herrn Breiner den Geschäftsführer zu finden, der uns aufgrund seiner Persönlichkeit und Erfahrung voranbringen wird", wird Fischer in der Mitteilung zitiert. Der Verein wiederum dankte Fischer für sein Engagement.

FSV-Vorstandschef Tobias Leege sieht die Personalie als weiteren Schritt der Professionalisierung des Vereins. Der Vorstand hofft zudem darauf, gemeinsam mit dem neuen Geschäftsführer "neue Impulse in der Vereinsführung zu setzen". Breiner zeigte sich angetan von den Gesprächen und den Zielen des Vereins: "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und werde diese mit viel Leidenschaft und voller Tatendrang angehen, um meinen Beitrag zu leisten, dass der FSV Zwickau weiter erfolgreich ist." (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...