FSV Zwickau trainiert Torabschlüsse im Westsachsenstadion

Vor dem Spiel der 3. Fußball-Liga beim 1. FC Saarbrücken haben die Profis des FSV Zwickau am Montag eine Trainingseinheit auf dem zur Hälfte vom Schnee beräumten Kunstrasenplatz im Westsachsenstadion absolviert. Nach der Absage des für vergangenen Samstag geplanten Spiels beim KFC Uerdingen und kurzer Regeneration am Wochenende ließ Cheftrainer Joe Enochs unter anderem Torabschlüsse (im Foto: Maximilian Wolfram) trainieren. Beim Nachholspiel am heutigen Mittwoch, 19 Uhr wollen die Schwäne ihren jüngsten Aufwärtstrend bestätigen. Es ist in der 3. Liga das erste Duell zwischen Saarbrücken und Zwickau. Zum letzten Mal hatten sich beide Vereine in der Zweitliga-Saison 1994/95 gegenübergestanden und zweimal die Punkte geteilt. In Zwickau gab's ein 0:0, in Saarbrücken ein 1:1. Der Führungstreffer von Bernd Tipold wurde zum "Tor des Monats" im Oktober 1994 gewählt. (rpk/tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.