Fünfter Lauf bringt Vorentscheidung in Meisterschaft

Motocross: Fiedler derzeit Siebenter in der Gesamtwertung - Zum Saisonziel fehlen 22 Punkte

Wolgast/Waldsachsen.

Drei Wochen Rennpause liegen hinter dem Motocrosser Lukas Fiedler aus dem Meeraner Ortsteil Waldsachsen. Am Sonntag dreht er wieder am Gasgriff. In Wolgast wird der fünfte Lauf zur deutschen Jugendmotocross-Meisterschaft ausgefahren.

Der 14-Jährige geht in der Klasse bis 125 Kubikzentimeter an den Start. Der Wettkampf findet auf der rund 1600 Meter langen Strecke Am Ziesenberg statt, Ausrichter ist der MC Wolgast. Der Kurs besteht aus einem lockeren Sandboden und hat einige steile Auf- und Abfahrten vorzuweisen. Für den Meeraner sind das laut Vater und Betreuer Jörg Fiedler schwierige Bedingungen. "Lukas erwartet auf der ihn unbekannten Strecke wieder ein schweres Rennen im tiefen Sand an der Ostsee", sagt er voraus.

Dabei ist dieser Lauf enorm wichtig für den weiteren Verlauf der Meisterschaft und das gesetzte Ziel des Meeraners. Davon ist Fiedler noch ein Stück entfernt. Mit 99Punkten ist er derzeit auf dem siebenten Platz zu finden. Fünfter möchte der Meeraner am Ende der Serie allerdings sein, dafür fehlen 22Zähler. Der Blick nach hinten untermauert die Bedeutung des anstehenden Rennens. Der Vorsprung auf den Elften beträgt nämlich nur 19 Punkte.

In der Serie um die deutsche Jugendcross-Meisterschaft stehen jedoch nur noch zwei Wettbewerbe aus, Sonntag in Wolgast und am 15./16. September in Thurm. Insgesamt sind hundert Punkte zu vergeben, da kann viel passieren. "Das Ergebnis am Sonntag wird somit äußerst bedeutsam für das Erreichen des Saisonzieles und vermutlich eine Vorentscheidung bringen", sagt Jörg Fiedler.

Vater und Sohn haben sich deshalb intensiv auf Wolgast vorbereitet und in den zurückliegenden Wochen dreimal auf einer Sandbahn trainiert. Dabei wurde das Training etwas umgestellt. "Um den Druck von Lukas zu nehmen, haben wir die Distanzen verkürzt und den Schwerpunkt auf die Technik beim Fahren gelegt", sagt Jörg Fiedler. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...