Fußball - Reinsdorf-Vielau und Lok im Landespokal

Zwickau/Reinsdorf.

Für die Vertreter aus Zwickau und Umgebung wird es am Sonntag ernst. In der ersten Runde des Sachsenpokals empfängt der ESV Lok Zwickau den Ligakontrahenten SG Handwerk Rabenstein, in der vergangenen Saison als Vierter der Landesklasse West zwei Plätze besser postiert als die Marienthaler. In den Punktspielen 2017/18 zwischen beiden Teams kam Lok daheim zu einem torlosen Remis, auswärts verlor man 0:4. Vielleicht gelingt unter dem neuen ESV-Trainer Sven Döhler diesmal ein Sieg. In den letzten beiden Jahren war für Lok jeweils erst gegen den damaligen Drittligisten Chemnitzer FC Endstation im Landespokal. Höher hängen die Trauben für die SpVgg Reinsdorf-Vielau, die mit dem HFC Colditz den Vizemeister der Landesklasse Nord zu Gast hat. Nach einer guten Vorbereitung hofft der Außenseiter auf eine kleine Pokalüberraschung im Waldstation Vielau. Alle zahlenden Zuschauer erhalten ein Freigetränk. Anstoß beider Spiele ist am Sonntag um 15 Uhr. (tc)

Außerdem spielen Männer: Meeraner SV - Döbelner SC, Reichenbacher FC - Fortschritt Lichtenstein (beide Sonntag, 15 Uhr). Frauen: SpG Reichenbach/Schreiersgrün - SpG Fortschritt/Lok Glauchau/Crimmitschau (Sonntag, 12 Uhr), Leipziger FC 07 - DFC Westsachsen Zwickau (Sonntag, 12.30 Uhr), VfL Wildenfels - LVB Leipzig II (Sonntag, 15 Uhr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...