Gastgeber braucht zwei Punkte

Handball-Oberliga: ZHC empfängt Freiberg

Zwickau.

Im fünften Sachsenderby der Hinrunde trifft der Neunte, ZHC Grubenlampe, morgen ab 17 Uhr in der Neuplanitzer Sporthalle auf den Tabellen-13., HSG Freiberg. Die beiden Mannschaften trennt in der Mitteldeutschen Oberliga nur ein Punkt voneinander. Während der ZHC zuletzt fünfmal ohne Zähler blieb, schafften die Bergstädter in dieser Zeit zwei Siege. Das vorletzte Heimspiel der Hinrunde müssen die Zwickauer gewinnen, wollen sie nicht ins untere Tabellendrittel abrutschen. Beim ZHC ist aktuell keiner verletzt oder angeschlagen. "Das Spiel ist richtungsweisend. Wir müssen nach den letzten Niederlagen wieder in die Erfolgsspur kommen. Es gilt, die zwei Punkte vor der Winterpause zu holen", sagte ZHC-Co-Trainer Florian Weißflog. Für den Zwickauer Chef Jiri Tancos ist es ein besonderes Spiel, war er doch zuvor viele Jahre in Freiberg tätig.

Klarer Favorit hingegen ist die zweite Mannschaft des ZHC in ihrer heutigen Auswärtspartie gegen HC Annaberg-Buchholz in der Silberlandhalle (ab 16 Uhr). Zuletzt siegte der ZHC gegen den starken Aufsteiger und Spitzenreiter der Bezirksliga, HSG Sachsenring, mit 23:20 (11:10). Mit diesem Erfolg kletterte der ZHC in der Tabelle bis auf den zweiten Platz vor und liegt jetzt mit 14:6-Punkten nur noch zwei Zähler hinter der HSG Sachsenring. "Es war ein extrem gutes Spiel gegen eine körperlich robuste Mannschaft", lobte ZHC-Trainer André Keil sein erfolgreiches Team. (rr)

ZHC II: Svoboda (6), Murawski (5/4), Götze (3), Kunz (2), Knöfler (2), Biel (2), Trostel (2), Knobloch (1)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...