Gastgeber müssen HV bezwingen

Handball: Schlusslicht aus dem Vorjahr kommt

HSG Sachsenring gegen HV Böhlen. Die Saison in der Verbandsliga beginnt für die Männer der HSG Sachsenring verspätet, da das ursprüngliche Auftaktspiel verlegt wurde. Nun gilt es am Sonntag im Hot-Sportzentrum trotzdem sofort das volle Leistungsvermögen abzurufen, denn mit dem HV Böhlen kommt ein Gegner, der besiegt werden muss.

Die Randleipziger waren im Vorjahr Schlusslicht der Verbandsliga und profitierten davon, dass es durch Umstrukturierungen in anderen Vereinen keinen Absteiger gab. Die HSG Sachsenring landete einen Platz vor Böhlen. Auswärts wurde ersatzgeschwächt verloren, in heimischer Halle gelang ein hart erkämpfter Erfolg. Den wollen die Gastgeber auch diesmal, wofür die Voraussetzungen gut sind. Personalprobleme gibt es nicht, und die Vorbereitung lief für die Mannschaft der beiden Trainer Thomas Sabin und Matthias Bohn gut. Im Sachsenpokalspiel gegen Cunewalde-Sohland zeigte die HSG trotz der 21:26-Niederlage ein zufriedenstellende Leistung. (mpf)

Anwurf: Sonntag um 11 Uhr

0Kommentare Kommentar schreiben