Glauchau bleibt auf den letzten Bahnen liegen

Glauchau.

Auch bei ihrem vierten Auswärtsspiel der Saison haben die Keglerinnen des SV Fortschritt Glauchau in der 2. Verbandsliga keine Zähler eingefahren. Die 1:7-Niederlage beim TSV Rot-Weiß Brandis war jedoch sehr viel knapper, als es das Ergebnis aussagt. Die Gastgeberinnen sicherten sich den Sieg erst auf den letzten Bahnen. Mit 3111 Holz brachten die Glauchauerinnen gerade einmal fünf Kegel weniger zu Fall als Brandis.

Im Schlusspaar waren Jenny Wagner und Lisa Lorenz kurz davor, einen Rückstand von 0:4 Mannschaftspunkten und 59 Holz zu einem Unentschieden zu drehen. Vor der entscheidenden Bahn lag Fortschritt bei den Gesamtholz mit einem Kegel in Führung. Doch die Fortschritt-Damen hatten das Glück nicht auf ihrer Seite. Obwohl Lisa Lorenz 25 Kegel mehr als ihre Gegnerin aufwies, verlor sie drei Bahnen und damit auch den Mannschaftspunkt. Mit 4:8 Zählern bleiben die Glauchauerinnen auf Rang 5 der Tabelle. Am Sonntag treffen sie ab 11Uhr in der Sachsenlandhalle auf Fortschritt Mittweida (4. Platz/8:4 Punkte). (thoch)

StatistikGlauchau: Helbig (499 Holz), Hochmuth (531), Löschner (497), Stets (503), Wagner (553), Lorenz (528)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...