Glauchau will sich nicht blenden lassen

Fußball-Landesklasse: VfB Empor gegen Mühltroff

Glauchau.

Die Rollen vor der Partie sind klar verteilt: Der VfB Empor Glauchau empfängt als Tabellenführer der Fußball-Landesklasse West den Zwölften VfB Mühltroff. "Wir wollen das Spiel gewinnen und den Spitzenplatz verteidigen", sagt daher Glauchaus Trainer Lutz Wienhold.

Trotz der Kräfteverhältnisse will er einen Fehler aber tunlichst vermeiden - nämlich den Gegner zu unterschätzen. "Wir dürfen uns nicht von ihrer 1:6-Niederlage gegen Marienberg blenden lassen", sagt Wienhold. Denn die anderen beiden Saisonniederlagen fielen nur mit einem Tor Unterschied aus, zudem steht ein Remis beim Dritten BSC Rapid Chemnitz in der Bilanz der Mühltroffer. Den VfB schätzt Wienhold daher stärker ein als Glauchaus jüngsten Gegner Klaffenbach, bei dem ein 3:0-Auswärtserfolg gelang.

Die Pause am vergangenem Wochenende nutzten die Glauchauer zur Regeneration, nachdem sie zuvor hart trainiert hatten. Am Sonntag kann Wienhold wohl bis auf ein, zwei angeschlagene Spieler aus dem Vollen schöpfen. (ewer)

.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...