Grubenlampe weiter ohne Punktverlust

Handball-Sachsenliga: Der dritte Sieg im dritten Spiel

Zwickau.

Die Handballer des ZHC Grubenlampe haben am Sonntag ihr Auswärtsspiel der Sachsenliga beim LVH Hoyerswerda mit 26:25 (15:14) gewonnen und sich für die knappe 22:23-Niederlage in der vergangenen Saison revanchiert. Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel ist die Zwickauer Mannschaft jetzt Tabellenzweiter. Nur der Spitzenreiter Leipziger VB steht ebenfalls noch verlustpunktfrei da. "Die Moral der Mannschaft war hervorragend. Wir hatten viele Zeitstrafen und haben sie sehr gut überstanden. Sogar bei Drei gegen Sechs haben wir kein Gegentor bekommen. Es war phänomenal, wie die Mannschaft auf der Platte agierte", bewertete ZHC-Trainer Frank Knape die Partie.

Bei den Zwickauern musste in Hoyerswerda vor allem Rückraumspieler John Kretzschmar viel einstecken. In der vorletzten Minute holte er einen Siebenmeter heraus, den aber der ansonsten sichere Schütze Marko Cosic nicht verwerten konnte. In Unterzahl warf Borjan Madzowski das entscheidende Tor zum Sieg. Den Grundstein für den dritten Saisonsieg legten die ZHC-Männer in der Abwehr. Die beiden Torhüter Steffen Schüller und Maximilian Kropp hielten jeweils einen Siebenmeter. Auch im dritten Spiel hintereinander gab es für die Zwickauer eine rote Karte. Nach Ivo Miskovic und Martin Vala betraf es nun Felix Heinrich. "Sie war berechtigt", so Frank Knape. (rr)

ZHC: Schüller, Kropp; Madzowski (6), T. Koska (5), Kretzschmar (2), Krejcirik (5), Heidrich, Cosic (6/1), Musteata (2), Pflug, Miskovic, Heinrich, Söhndel, Wenzel.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.