Guter Saisonstart für Zwickauer Asse

Radsport: Laurin Drescher und Nicolas Heinrich fahren in Frankfurt aufs Podest

Zwickau.

Die Radsport-Asse des ESV Lok Zwickau sind sehr erfolgreich in die neue Bahnsaison gestartet. Beim ersten Winterrennen auf der Holzbahn in Frankfurt/Oder standen Junioren-Weltmeister Nicolas Heinrich und Junioren-Europameister Laurin Drescher gleich viermal auf dem Treppchen. Hervorzuheben sind insbesondere die beiden Siege von Laurin Drescher im älteren Jahrgang der Junioren, bei denen er das Punktefahren über 60 Runden mit 15 Punkten klar vor Benjamin Boos (Ellmedingen/11 Punkte) und Giovanni Schmieder (RSV Venusberg/8) gewann. Seinen zweiten Sieg holte der Oberplanitzer über 30 Temporunden, erneut vor Benjamin Boos und Robert Schreiber (Leipzig).

Nicolas Heinrich, der nunmehr in der Männerklasse U 23 startet, musste sich bei den 40 Temporunden mit erspurteten 26 Punkten nur knapp Milan Henkelmann ( Team Brandenburg/27) geschlagen geben. Ein Höhepunkt war schließlich der Auftritt der beiden von Altmeister Wolfgang Lötzsch beim ESV Lok aufgebauten jungen Rennfahrer im Madison-Wettbewerb der Männer, wo sie hauchdünn in der letzten Wertung nur Zweite wurden und so den Gesamtsieg aus den Händen gaben. Am Ende reichten Drescher/ Heinrich 23 Punkte zu einem ausgezeichneten dritten Platz hinter Lohse/Franz (Berlin) und Heinschke/Jägeler (Team Sunweb). (rkü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...