Guter Start: Sieben Punkte aus drei Spielen

Fußball-Landesklasse: VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II gegen VfB Fortuna Chemnitz 3:0 (0:0)

Hohenstein-Ernstthal.

Die VfL-Reserve ging knapp besetzt ins Spiel gegen den VfB Fortuna und hatte mit dem gebürtigen Russen Petr Schatalin einen ehemaligen Futsalspieler im Tor. Er musste sich aber im deutlichen größeren Gehäuse nicht allzu intensiv betätigten, denn seine Vorderleute zeigten im zweiten Heimspiel der Saison eine solide Leistung. "Es war richtig stark, was die Mannschaft für eine Struktur in diesem Spiel hatte", lobte Teammanager Heiko Fröhlich. Er sah bei den Gästen aus Chemnitz zwar individuelle Vorteile, doch die machten die jungen Hohenstein-Ernstthaler mit Laufbereitschaft und Disziplin wett. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Oliver Heinrich den VfL fünf Minuten nach der Pause mit 1:0 in Front. Chemnitz versuchte zwar viel, fand aber gegen die starke Abwehr der Karl-May-Städter kaum Mittel und konnte Routinier Schatalin nie wirklich ernsthaft prüfen. Fabian Erler (81.) und der eingewechselte Sebastian Weiske (89.) machten den Sieg für den VfL perfekt, der als Aufsteiger mit sieben Punkten aus drei Spielen einen sehr guten Start hingelegt hat.

VfL: Schatalin, Unger (31. Weiske), Heinrich (76. Schuster), Stieler, Böhm, Heinrich, Speck, Papierowski (63. Wittig), Börner, Erler, Falke

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...