HC-Frauen tanken Selbstvertrauen

Handball, Sachsenliga: HC Glauchau/Meerane gegen SSV Heidenau 36:16 (16:7)

Glauchau/Meerane.

Die Frauen des HC Glauchau/Meerane haben als Aufsteiger zum Start der neuen Saison in der Handball-Sachsenliga für Furore gesorgt: Sie feierten gegen den SSV Heidenau einen 36:16 (16:7)-Kantersieg. Der Grundstein für den starken Auftritt wurde in der Abwehr gelegt.

In der Anfangsphase lieferten sich die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe. Nach zehn Minuten stand ein 4:4-Unentschieden als Zwischenstand auf der Anzeigetafel. In der Folgezeit stellte sich das HC-Team in der Defensive und Offensive immer besser auf den Gegner ein. Das wurde belohnt. Bis zur Pause wurde eine 16:7-Führung erspielt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierten die Gastgeberinnen eine Viertelstunde lang keinen Gegentreffer und konnten auf 25:9 davonziehen. "Wir haben in der Vorbereitung viel an der Abwehr gearbeitet. Dadurch konnten wir in der Defensive die sehr gute Leistung abrufen", sagte nach der Begegnung Rückraumspielerin Alexandra Bochmann, die vorübergehend eine Pause einlegt und diesmal als Co-Trainerin auf der Bank saß.

In der Offensive des HC Glauchau/Meerane präsentierte sich im ersten Spiel der neuen Saison vor allem Claudia Einenkel in einer blendenden Verfassung. Sie konnte den Ball insgesamt 17-mal im Kasten der überforderten Gäste aus Heidenau versenken und war damit an fast der Hälfte aller Treffer der Siegermannschaft beteiligt.

Die Mannschaft aus Glauchau und Meerane konnte in der Sachsenlandhalle noch nicht in Bestbesetzung auflaufen. Neben Alexandra Bochmann pausierten auch Caroline Dittrich, Saskia Schmidt und Josephine Kretzschmar. Der Heimsieg gibt den Westsachsen auf jeden Fall viel Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe. Am Sonntag steht das Auswärtsspiel beim Absteiger HC Neustadt-Sebnitz auf dem Programm. (hof)

HC: Gottschling, Kirchner; Günnel (1), Scheibe (4), Schneider (1), Kusch (7), Einenkel (17), Wagler, Höhne (4), Schmutzler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...