Hohenstein-Ernstthaler siegt nach engem Duell

Tischtennis: Westsachsen sind bei Ranglisten-Turnieren der Oldies auf Landesebene erfolgreich

Hohenstein-Ernstthal.

Die Tischtennis-Senioren aus Westsachsen sind einige Tage vor dem Punktspielstart bereits gut in Form. Das haben sie am Wochenende bei den Turnieren der sächsischen Rangliste1 mit drei ersten Plätzen unter Beweis gestellt. Dabei lieferte sich Jens Möbius vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal in der Endrunde der AK 40 ein ganz enges Duell mit Veikko Bartsch aus Zschopau. Bei- Spiel- und Satzgleichheit entschieden die kleinen Punkte am Ende für Möbius. Neben ihm schaffte mit Mike Wolf vom SV Muldental Wilkau-Haßlau (Platz 4) ein weiterer Teilnehmer aus Westsachsen die Qualifikation für das Landesranglistenturnier im Oktober.

Ohne eine einzige Niederlage im gesamten Turnierverlauf gingen dagegen Oliver Raab vom ESV Lok Zwickau in der AK 50 und Wolfgang Golubski von der SG Vielau in der AK 60 als Sieger von den Tischen. Darüber hinaus haben sich auch Heinz Goldschadt vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal als Turnierzweiter der AK 80, Frank Hartig vom SV Remse als Vierter der AK 60 sowie Stephen Häußler vom SV Muldental Wilkau Haßlau als Siebenter in der AK 70 einen Startplatz für das Landesranglistenturnier gesichert. Bei den Wettkämpfen der Seniorinnen waren am Wochenende dagegen keine Spielerinnen aus Westsachsen an den Start gegangen. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...