HSG will Dritter bleiben

Handball-Bezirksliga: Derby im Koberbachcentrum

Langenhessen.

Nach dem Auswärtssieg bei der USG Chemnitz am vergangenen Wochenende haben die Handballerinnen der HSG Langenhessen-Crimmitschau Selbstvertrauen für das Derby gegen den HC Fraureuth (HFC) gesammelt. "Wir dürfen die Mannschaft aus Fraureuth keinesfalls unterschätzen, auch wenn sie im unteren Drittel der Tabelle steht", warnt Trainer Jörg Erler, der mit einem Heimsieg im Koberbachzentrum aus der Hinrunde gehen und mit seiner Mannschaft den dritten Tabellenrang festigen will. "Vielleicht ist ja in der Rückrunde noch etwas mehr drin", blickt der Übungsleiter schon einmal voraus. Personell dürfte sich im Derby bei der HSG im Vergleich zum Chemnitz-Spiel nicht viel ändern. Dabei steht Gosia Kaczynka vor ihrem Einstand auf dem eigenen Parkett, nachdem sie nach einer anderthalbjährigen Babypause gegen die USG ihr erstes Spiel absolvierte und Tore erzielte. Beim HCF werden auf Grund der personellen Engpässe wieder einige B-Jugendliche eingesetzt.

Die Partie beginnt am Sonntag um 15 Uhr. (tmp/gjü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...