In der Oberliga angekommen

Die mit zwei Siegen in die Saison gestartete BSG Wismut Gera ist am Freitagabend vom Aufsteiger aus Hohenstein-Ernstthal überrascht worden.

Gera.

Die Karl-May-Städter waren in Sachen Chancenverwertung deutlich effektiver und führten bereits nach einer Stunde mit 4:0. Am Ende triumphierte der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal bei der BSG Wismut Gera mit 4:1 (1:0).

In der Anfangsphase waren beide Teams auf Augenhöhe, auch die Platzherren hatten Chancen. Doch in der 14. Minute erzielte Philipp Colditz nach einem Standard die Führung für die Hohenstein-Ernstthaler, die auch danach überzeugten. "Sebastian Weiske und Maik Georgi waren vorn immer gefährlich. Wir hatten auch ein sehr gutes Umkehrspiel", lobte Vereinschef Heiko Fröhlich. Die Geraer forderten die VfL-Abwehr und den angeschlagenen Schlussmann Pavel Petkov zwar ebenfalls hin und wieder, hatten aber nicht die nötige Durchschlagskraft. Die zeigte der VfL zu Beginn der zweiten Hälfte. Zunächst erhöhte Neuzuggang Maik Georgi auf 2:0 für den VfL (54.), dann legte Kapitän Kai Enold nach starker Vorarbeit und überlegtem Pass von der Grundlinie vom eingewechselten Fabian Erler nach (58.). Ehe sich Gera richtig sammeln konnte, machte Philipp Colditz mit einem Distanzschuss sogar noch das 4:0 für die Hohenstein-Ernstthaler (64.), die zwar einen Gegentreffer durch Jegur Jagupov hinnehmen mussten (68.), aber dies locker verkrafteten.

Nach der Auftaktklatsche bei Inter Leipzig und den verdienten Erfolgen gegen Eilenburg und Gera ist der VfL mit dem Saisonstart zufrieden. "Wir sind in der Oberliga angekommen. Aber uns ist natürlich klar, dass es auch Durststrecken geben wird", erklärte Heiko Fröhlich. Neben dem Auswärtserfolg sorgte beim VfL 05 auch die Auslosung der zweiten Runde des Sachsenpokals für Freude. Denn es gibt ein Heimspiel mit einem reizvollen Gegner: Die BSG Chemie Leipzig wird am 9.September auf den Pfaffenberg kommen. Am kommenden Wochenende hat das Oberligateam spielfrei, da von Donnerstag bis Sonntag beim VfL 05 die Vorrunde um die Futsal Champions League im Hot-Sportzentrum stattfindet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...