JSV hat ein Ehrenmitglied

Judo: Langjähriger Vereinschef Rolf Müller wird geehrt

Werdau.

Der Judosportverein Werdau hat seinem langjährigen Vorsitzenden Rolf Müller die Ehrenmitgliedschaft im Verein zuteil werden lassen. Im Rahmen des traditionellen Nikolausturniers am Samstag ehrte der neu gewählte Vereinspräsident Bernhard Brosig den Mann, der den Verein über 36 Jahre lang als Vorsitzender leitete. Dem Verein will erweiter die Treue halten, mit Rat und Tat beiseite stehen und auch in Zukunft noch die ein oder andere Trainingseinheit leiten, wenn Not am Mann ist.

Zum anschließenden Turnier hatten 19 Vereine aus Sachsen und Thüringen 180 junge Sportler ins Koberbachcentrum in den Werdauer Ortsteil Langenhessen geschickt, die dort dem extra angereisten Nikolaus ihr Können in der japanischen Kampfkunst vorführten. Die Werdauer Judoka ließen sich bei Heimvorteil nicht zweimal bitten und konnten in vielen Klassen im Vorderfeld mitmischen. Turniersieger in ihrer Gewichtsklasse wurden Thea Viertel, Tim Brückner, Luca Liebold, Oliver Kloß, Justice John, Theo Dörrer, Raphael Schatter und Malte Preuschoff.

Der Judoclub Crimmitschau entsandte vier junge Kämpfer zu dem Turnier. Ernst Weidner, Sophie Salomon und Dwayne Kretzschmar holten sich nach jeweils drei schnellen Siegen die Goldmedaille in ihren Klassen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...