Kampfgeist reicht nicht für Punkte

Motocross: Platz 29 unter 47 Startern erreicht

Tensfeld/Waldsachsen.

Das fünfte Rennen um den ADAC-MX-Juniorcup in der Klasse bis 125 ccm hat Lukas Fiedler aus dem Meeraner Ortsteil Waldsachsen alles abverlangt. Vor 7500 Zuschauern beendete er den Wettkampf bei tropischen Temperaturen und umgebauter Strecke in Tensfeld bei Hamburg auf Gesamtplatz 29 unter 47 Fahrern.

Mit Rang 32 im Training hatte er sich für die beiden Wertungsläufe qualifizieren können. Allerdings bedeutete das im ersten Lauf in der Startaufstellung am Startgatter einen nicht optimalen Platz. In der ersten Kurve arbeitete er sich auf Rang 27 vor. Zwischenzeitlich war er 25., durch kleine Fehler verlor Fiedler noch Plätze und wurde als 28. abgewunken. Im zweiten Lauf wurde der 14-Jährige in Rangeleien verwickelt. Als einer der Letzten konnte er das Rennen fortsetzen, das Fahrerfeld war schon ein Stück enteilt. Fiedler kämpfte sich noch von Rang 34 auf Platz 27 nach vor.

Damit hat es Fiedler jedoch nicht geschafft, bei der starken internationalen Konkurrenz in die Punkteränge zu fahren. "Lukas hat dennoch eine starke Leistung geboten", zeigte sich Vater und Betreuer Jörg Fiedler zufrieden. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...