kanupolo - KSV-Team tritt auf der Donau an

Glauchau.

Abseits der Bundesliga beteiligt sich ein Herrenteam des KSV Glauchau an einem Wettkampf in Österreich. Der KSV wird beim 11. Internationalen Turnier des UK Wien in die Boote gehen. Dort trifft er auf Mannschaften aus Österreich, Deutschland, Italien, Tschechien, Ungarn, der Ukraine und Litauen. "Wir sind zum ersten Mal dabei und auf die Gegner gespannt", sagt KSV-Mannschaftskapitän Chris Ziese. Zum Team gehören noch Rico Ziese, Michale Götze, Frank Schulze, André Lange und Justin Heilmann. Zwei Glauchauer Jugendspieler werden in einer Mannschaft aus Cottbus eingesetzt. Das Turnier wird auf der Alten Donau ausgetragen und von einem italienischen Moderator begleitet. Chancen auf den Sieg rechnen sich die Glauchauer nicht aus. "Es ist eine Abwechslung zum Bundesliga-Geschehen", sagt Ziese. Er und sein Erstligateam werden vom 13. bis 16. September nochmals gefragt sein. Dann geht es bei der deutschen Meisterschaft in Duisburg in den Play-downs um den Klassenerhalt in der Bundesliga. (ck)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...