Karateka trumpfen auf

Ein Quartett des Kampfkunstzentrums Zwickau schlug sich bei den Vogtlandspielen in Reichenbach achtbar. Dabei standen auch zwei Neulinge auf der Matte.

Reichenbach.

Die Matten beim Karateausscheid bei den 11. Vogtlandspielen in der Sporthalle Weinholdschule in Reichenbach lagen den vier jungen Karateka des Zwickauer Kampfkunstzentrums offenbar gut. Mit Til Keim (U14) und Seva Kovpak (U9) betraten zwei Neulinge die Matte. Das erste Achtungszeichen setzte Til, der in der Disziplin Kata nach zwei Siegen knapp in der Trostrunde um Platz drei scheiterte. Seva gelang es sogar, in seinen beiden Disziplinen in die Medaillenränge zu kommen. Im Formenlauf (Kata) sicherte er sich den ersten und im Freikampf (Kumite) den dritten Platz. Damit übertrafen beide Sportler die Erwartungen ihres Trainers.

Auch für die wettkampferfahrenen Karateka Florian Röhner und Etien Yukiko Siegel sollte der Wettkampftag sehr erfolgreich verlaufen. Neben Starts in ihren Altersgruppen, durften sie auch in der nächsthöheren Kategorie und bei Mixed-Disziplinen gemeldet werden. Trainer Andreas Hermann nutzte diese Möglichkeit, um vor den wettkampffreien Sommermonaten noch einen besonderen Belastungsimpuls zu setzen.

Florian, der nach längerer Wettkampfpause wieder ein Turnier bestritt, fand schnell zu alter Form zurück. Neben dem Sieg in Kata U18, errang er zudem einen unerwarteten zweiten Platz in der Kata U18 mix.

Etien Yukiko Siegel, die letzte Woche bei der Deutschen Karate Meisterschaft in Erfurt zwar keine Platzierung erreichte, dort aber mit guten Leistungen aufwartete, konnte in Reichenbach ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Neben ihren ungefährdeten Siegen in der U 16 (Kata und Kumite), verbuchte sie auch in der höheren Altersklasse weitere Platzierungen. Besonderen Wert hatte dabei das vereinsinterne Finale im Kumite U 18 Mix, welches zwischen Florian Röhner und ihr ausgetragen wurde. Nach einer spannenden Endphase, in der jeder noch den Kampf für sich entscheiden konnte, punktete Etien mit einer Fußtechnik zum Kopf und gewann 7 : 5. Damit hatte sie an diesem Wettkampftag alle Kumitebegegnungen für sich entschieden.

Beim Karateausscheid des Vereins "Karate Welt Reichenbach" waren am Samstag etwa 100 Wettkämpfer aus drei Bundesländern gemeldet, die unter den Augen des Präsidenten des Sächsischen Karate Bundes, Thomas Hagemann, auf die Matten gingen. (kru)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...