Kegeln - Werdauer Frauen peilen Medaille an

Werdau.

Der SV Rot-Weiß Werdau wird am Wochenende erstmals eine Frauenmannschaft bei den Deutschen Meisterschaften der körperbehinderten Kegler in Ludwigshafen/ Oggersheim (Rheinland-Pfalz) auf die Bahn schicken. Die Initiative dafür ging von Abteilungsleiter Frank Hoppe aus, der selbst schon mehrfach an der Meisterschaft teilnahm. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Klassifizierung wird Werdau jetzt zugleich die erste sächsische Frauenmannschaft bei den Titelkämpfen sein. Der Mannschaftswettbewerb geht über eine Distanz von viermal 100 Wurf. Die Werdauerinnen haben sich eine Medaille als Ziel gesetzt. "Nach dem jetzigen Leistungsstand ist das auch machbar", sagt Frank Hoppe. (fhe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...