Keine Punktspiele für Bundesligateam

Fraureuth.

Was sich Anfang der vergangenen Woche schon angedeutet hatte, ist inzwischen Gewissheit: Die Zweitliga-Kegler des VfB Eintracht Fraureuth werden in dieser Saison keine Punktspiele mehr bestreiten. Die Bundesligakommission sowie das Präsidium der Deutschen Classic-Kegler Union haben entschieden, die laufende Spielzeit aufgrund der Corona-Einschränkungen abzubrechen. Die Verantwortlichen planen aber alternative Wettbewerbe, sofern im Frühjahr Lockerungen kommen. "Es wird definitiv nichts vergleichbares zum Bundesligaspielbetrieb geben. Die Vorschläge reichen von Einzelmeisterschaften bis zu Pokalwettbewerben für die Mannschaften", sagt Reiner Schumann vom VfB Eintracht. In Sachsen hingegen könnte es noch Punktspiele auf Landesebene geben. "Hier fehlen nicht mehr so viele Spieltage, sodass wir noch genug Zeit hätten, die Saison zu Ende zu bringen", sagt Reiner Schumann, der einer von zwei Vorsitzenden des Landesverbandes ist. (aheb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.