Kunstradfahren - Elite-Vierer nimmt Qualifikationshürde

öhringen.

Der Elite-Vierer des ESV Lok Zwickau hat beim internationalen Deutschland-Pokal in Öhringen (Hohenlohekreis) einen ersten Etappensieg erzielt. Das Quartett mit Bianca Müller, Philip Schott, Maximilian und Alexander Lehmann belegte mit 132,96 ausgefahrenen Punkten knapp hinter dem RV Adler Neuwerk Mönchengladbach den 6. Platz und schaffte damit die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften, die am 21. Oktober in Mörs ausgetragen werden. Mit ihrer Kür waren die vier Sportler sehr zufrieden. In den verbleibenden Wochen wird nun noch einmal intensiv trainiert, um beim nationalen Championat ein noch besseres Resultat zu erreichen. Die Medaillen im Elite-Vierer gingen an die SG Kornwestheim/Erlenbach (172,72), den RKV Denkendorf (165,41) und den RV Öhringen (164,72). Im Zweier der Elite offen hat es für Bianca Müller und Philip Schott (ESV Lok) aufgrund von einigen Fehlern und Stürzen leider nicht gereicht, um sich zu qualifizieren. Sie beendeten den Wettbewerb mit 87,35 Punkten auf Rang 8. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...