Kunstradfahrer bekommen gute Noten

Die Aktiven des ESV Lok Zwickau freuen sich über acht Bezirksmeistertitel. Bei den jüngsten Mädels holte der Verein sogar Gold, Silber und Bronze.

Zwickau.

Der ESV Lok Zwickau hat sich bei den Bezirksmeisterschaften im Kunstradsport als erfolgreichster Verein erwiesen. Bei den Wettbewerben in der neuen Sporthalle der Grundschule Langenberg verbuchten die Starter aus Zwickau acht Siege und je zwei zweite und dritte Plätze. Der RV Germania Oberschindmaas erfuhr dreimal Gold, fünfmal Silber und fünfmal Bronze. Für die Nachbarn vom RV Gesau-Oberschindmaas gab es neben vier Siegen je einmal Silber und Bronze.

Aus Zwickauer Sicht hob Trainerin Bianca Müller besonders die Leistung von Dreifach-Starter Jannis ter Veen hervor, der sich im Einzel der Altersklasse U 15 mit ausgezeichneten 60,42 Punkten klar gegen die Konkurrenz behauptete. Er entschied mit Niclas Danijel Hecht zudem den Zweier-Wettbewerb der Schüler für sich und gehörte mit Hannes Gabler, Lena ter Veen und Leann Schadow zum Junioren-Vierer, der in Langenberg ohne Konkurrenz den Titel gewann. Grund zur Freude gab es für den ESV Lok auch in der Einer-Entscheidung der Mädchen U 11. Lene Tuchscherer, Amelie Morgner und Sarah Voigt erzielten in dieser Reihenfolge einen Dreifacherfolg im achtköpfigen Starterfeld.

Eine Altersklasse höher gelang es Emma Köhler, ihr Programm souverän abzuliefern. Sie holte damit ebenso Gold wie Emily Joy Steinhäuser in der U 15 vor ihrer Vereinskameradin Zoé Reinhardt. Im Elite-Bereich lieferten die Zwickauerinnen Anna-Lena Rosin und Lisa Hiss im Zweier der Frauen mit 93,37 ausgefahrenen Punkten eine gute Vorführung ab und holten damit Gold im Alleingang. Das gelang auch Emma Müller, Pauline Ventur, Marie Voigt und Sarah Voigt in der Vierer-Entscheidung der Schülerinnen.

Insgesamt hatten sich 54 Kunstradsportler aus fünf Vereinen an der Bezirksmeisterschaft beteiligt. Die Talente des ausrichtenden LSV Langenberg/ Falken verpassten mit zwei vierten Plätzen die Medaillen knapp. Dennoch konnten sich Felix Wendler und Salomé Wagner für die Landesmeisterschaft am 16. Mai in der Sporthalle Mosel qualifizieren. Dort wollen dann auch die Zwickauer wieder auftrumpfen. (mpf/tyg)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.