Lehrgang für Karateka

Referenten vermitteln Wissen beim Shotokan-Tag

Zwickau.

Der Verein Budokan Zwickau hat am Sonnabend den 12. Shotokan-Tag des Sächsischen Karatebundes ausgerichtet. In der Turnhalle des BSZ für Technik, Dieselstraße, waren 70 Kampfsportler von 20 Vereinen aus Thüringen, Bayern, Brandenburg und Sachsen anwesend.

Lothar Ratschke (8. Dan) referierte zum Thema "Biomechanik im Karate". Dabei ging es darum, den Teilnehmern ein Bild zu vermitteln, wie Karate gestaltet werden muss, damit es effektiv als Selbstverteidigungskunst bis ins hohe Alter hinein betrieben werden kann. Erstmals trat Eduard Kurz (3. Dan), Dozent am anerkannten OS Institut München, als Referent in Zwickau auf. In seinen Einheiten vermittelte er den zahlreichen Übungsleitern den Plan eines funktionsgerechten Trainingsaufbaus. Unter dem Motto "Perfekte Kraftübertragung in der Technik" erläuterte er, wie Belastungsspitzen und Trainingsanreize gesetzt werden müssen, um eine ständige Erhöhung des individuellen Leistungsniveaus und der persönlichen Fähigkeiten zu gewährleisten. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...