Lichtensteiner richten Plätze her

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenstein.

Nach dem Abbruch der Hallensaison hoffen die Volleyballer von Fortschritt Lichtenstein bei ihren Beachvolleyballturnieren auf eine Rückkehr ans Netz. "Wir streben wieder drei Turnierwochenenden im Juni, Juli und August an. Momentan gibt es aber viele Fragezeichen", sagt Sascha Grieshammer, der Organisator der Lichtensteiner Beachvolleyballserie. Im vergangenen Jahr konnte trotz Corona-Pandemie gespielt werden, allerdings mit Einschränkungen. So musste der Imbiss geschlossen bleiben und es waren keine Teilnehmer aus anderen Bundesländern erlaubt. "Die Turniere sind wichtig für uns, damit wir Einnahmen haben und die Kosten für die Plätze decken können", sagt Grieshammer. Denn Fortschritt Lichtenstein ist Pächter des Areals an der früheren Jugendherberge, wo es drei Sandplätze gibt. Sie werden nun nach und nach für die neue Saison vorbereitet. Normalerweise sind die Volleyballer ab Mai auf Sand aktiv. Ende April will Sascha Grieshammer konkrete Pläne für diesen Sommer schmieden. (mpf)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.