Lichtensteiner stolpern beim Kreisligisten

Fußball-Sachsenpokal: SSV Fortschritt scheidet nach 3:4-Niederlage in Neudorf in der ersten Runde aus

Lichtenstein.

Fortschritt Lichtenstein ist seiner Favoritenrolle im Fußball-Sachsenpokal nicht gerecht geworden. Beim Kreisligisten SVNeudorf unterlag das Landesklasse-Team von Trainer Mirko Ullmann in der ersten Runde des Wettbewerbs mit 3:4 (2:2).

Lichtenstein startete druckvoll in die Partie, die Gastgeber standen allerdings gut in der Defensive. Erst nach einer halben Stunde nahm das Spiel dann Fahrt auf. Nicklas Richter brachte die Gäste in Führung. Die Hausherren zeigten sich davon unbeeindruckt und glichen sieben Minuten später durch Thomas Löser aus. Nur eine Minute später war es erneut Löser, der seine Farben sogar in Führung brachte. Beide Tore fielen per Freistoß. Die Fortschritt-Kicker blieben aber dran und schafften noch vor der Halbzeit den Ausgleich. Torschütze war erneut Nicklas Richter. Der zweite Durchgang begann dann ähnlich wie der erste aufgehört hatte - es fielen etliche Tore in ziemlich kurzer Zeit. Neudorf baute die Führung ziemlich schnell auf 4:2 aus, Torschützen waren diesmal Norman Matzek (47.) und Bastian Schmiedl (55.). Erneut fielen die Tore der Hausherren nach Standards. Rico Bär brachte die Fortschritt-Kicker aber noch einmal heran, ehe es in die turbulente Schlussphase ging.

In dieser wurde das Spiel dann intensiver, es gab gelbe Karten auf beiden Seiten. Rico Bär traf kurz vor Schluss mit einem echten Knaller die Unterkante der Latte, der Ball sprang aber von der Torlinie zurück ins Spielfeld. In der Schlussminute erzielte Lichtenstein dann doch noch den Ausgleich, die 186 anwesenden Zuschauer stellten sich bereits auf die Verlängerung ein. Einzig Schiedsrichter Sören Weise hatte etwas dagegen. Er verweigerte dem Treffer plötzlich die Anerkennung, obwohl sich Torhüter und Verteidiger des SV Neudorf ohne Einwirkung des Gegners behindert hatten. So blieb es beim knappen Erfolg der Hausherren. Zum Auftakt der Landesklasse West trifft Lichtenstein am Sonntag um 15 Uhr zu Hause auf den TSV Ifa Chemnitz. (ord)

Statistik Fortschritt Lichtenstein: Schubert; Steudel (62. Doro), Schmidt, Gemeinhardt, N. Richter (85. Weiß), K. Richter (69. Adamczewski), Herold, Oertel, Bär, Schulz, Zurek; Tore: 0:1 N. Richter (28.), 1:1, 2:1 Löser (35., 36.), 2:2 N. Richter (38.), 3:2 Matzek (47.), 4:2 Schmiedl (55.), 4:3 Bär (56.); Schiedsrichter: Weise (Flöha); Zuschauer: 186

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...