Lok kassiert erste Auswärtsniederlage

Fußball-Landesklasse: Marienthaler verlieren beim TSV Ifa Chemnitz mit 0:2

Chemnitz.

Im vierten Auswärtsspiel der Landesklasse bezog der ESV Lok Zwickau seine erste Niederlage auf gegnerischem Platz. Mit 0:2 (0:1) unterlagen die Marienthaler beim TSV Ifa Chemnitz. "Wir haben es versäumt, unsere Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Durch individuelle Fehler unserer Mannschaft wurden wir zweimal bestraft. Wenn wir es nicht schaffen, die Fehler abzustellen, wird es schwer, in den nächsten Spielen Punkte zu holen", gestand ESV-Trainer Sven Döhler.

Obwohl Lok im Spiel auf ein klares Eckenverhältnis von 10:1 (7:0) kam und sich eine Vielzahl von sehr guten Chancen besaß, gelang ihnen kein Tor. Mindestens fünf bis sechs aussichtsreiche Möglichkeiten von Luke-Leon Neuper (20.), David Günnel (31.), Khibry Othman (39., 55.) und Marius Catterfeld (67.) besaßen die Gäste. Zum Teil scheiterten sie am TSV-Keeper Rick Lange.

Nach einer Linksflanke von Philipp Renatus fälschte Innenverteidiger Florian Bräu den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 0:1 ab (37.). Für die Entscheidung des TSV sorgte David Demmler per Kopfball, der einen Freistoß des 37-jährigen Martin Melzer verwertete (73.). In den letzten zwölf Minuten war der ESV nur noch zu zehnt, da Außenverteidiger Catterfeld mit einer Oberschenkelverletzung ausschied. Nach über einem Vierteljahr Verletzungspause kam Marcus Balg zu seinem ersten Teileinsatz über 25 Minuten in der Saison 2018/19.

Bereits morgen gibt es für den ESV Lok das nächste Punktspiel. Die Zwickauer treten 14 Uhr beim Aufsteiger FSV Treuen an.rr

Aufgebot ESV Lok Zwickau: Genz; nur Hussein (46. Catterfeld), Matthaeus, Bräu, Blechschmidt, Kretzschmar, Oehlschlegel, Günnel, Mitzscherling (46. Schwinger), Neuper (65. Balg), Othman.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...