Lok trifft auf beste Abwehr der Liga

Zwickau.

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Landesklasse West treffen am Sonntag in Chemnitz zwei Tabellennachbarn aufeinander. Der TSV Germania Chemnitz (52 Punkte) ist als Fünfter 15 Uhr Gastgeber für den auf Platz 4 liegenden ESV Lok Zwickau (53). Beim ESV gibt es diesmal keine Ausfälle zu beklagen. "Ich werde mit der bestmöglichen Aufstellung anfangen. Wir wissen, dass wir gegen die beste Abwehr unserer Liga spielen und dass es eine schwere Aufgabe wird", sagt Lok-Trainer Sven Döhler. Bei einem Sieg wäre den Zwickauern der vierte Platz sicher. Aus der Hinrunde hat Lok eine 1:2-Niederlage wettzumachen. Klar verteilt sind die Rollen in den anderen Partien mit westsächsischer Beteiligung: Fortschritt Lichtenstein ist als Siebenter Gastgeber für Schlusslicht Blau-Weiß Chemnitz. Und der Tabellenzehnte aus Meerane tritt beim Spitzenreiter in Rabenstein an. (rr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...