Meeraner SV hat neue Partner

Fußball: Gemeinschaften mit Fortschritt und Mosel

Meerane.

Der Meeraner SV beschreitet beim Nachwuchs im kommenden Spieljahr teilweise neue Wege. Das betrifft unter anderem die Serie auf dem Großfeld, die B- und C-Junioren.

Mehrere Jahre hat der Verein vom Richard-Hofmann-Stadion im Großfeldbereich mit dem VfB Empor Glauchau zusammengearbeitet. Mit den A-Junioren, als letzte Spielgemeinschaft, ist die Kooperation ab der Saison 2918/19 beendet. Den Meeranern ist es laut Vereinsvorsitzenden Uwe Barth gelungen, mit Fortschritt Glauchau und Gastspielern aus der Region einen Kader von über 20 Aktiven für die Landesklasse der A-Jugend zusammenzustellen. Neu ins Rennen wird ein B-Juniorenteam geschickt.

Zurückblickend haben die C-Junioren in taktischer und spielerischer Hinsicht vergangene Saison einen großen Sprung gemacht. Sie wurden Dritte in der Kreisliga und scheiterten erst im Halbfinale des Kreispokals knapp in der Verlängerung am verlustpunktfreien Meister der Kreisoberliga und Aufsteiger in die Landesklasse Lok Zwickau. Mit dem SV Mosel wurde ein neuer Partner gefunden, um künftig genügend Spieler zur Verfügung zu haben.

Für die größte Freude beim MSV haben im zurückliegenden Spieljahr die D-Junioren gesorgt. Souverän wurden sie Kreisligameister und schafften den Aufstieg. In der Kreisoberliga wartet nun eine neue Herausforderung. In dieser Altersklasse haben die Meeraner auch noch eine zweite Mannschaft.

Anliegen des MSV ist es, allen Kindern, die es wollen, Fußballspielen zu ermöglichen. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...