Motorsport - Zum Saisonfinale aufs Podest gefahren

Glauchau/Wüstenbrand.

Zum Saisonfinale des Ostdeutschen ADAC-Kart-Cups (OAKC) und der Kart-Classic-Trophy (KCT) beim Lutz-Döpmann-Memorial im ostsächsischen Lohsa haben die westsächsischen Starter einige Podestplätze eingeheimst. In der OAKC-Klasse X30-Senior raste der Glauchauer Nick Lauer in beiden Rennen als Erster über die Ziellinie. Der Tagessieg war ihm somit sicher. Auch Aria Meiner aus Wüstenbrand, die in der KCT-Klasse bis 150 Kubikzentimeter am Start war, hatte Grund zum Feiern. Im zweiten Rennen der Klasse fuhr die Wüstenbranderin, die dem Hohenstein-Ernstthaler AMC-Sachsenring angehört, als Dritte aufs Podium. Im ersten Lauf wurde sie Sechste. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...