Nach toller Aufholjagd: Zwickauer Mädels bejubeln den Futsal-Titel

Die Fußballerinnen des DFC Westsachsen sind erneut Landesmeister bei den B-Juniorinnen geworden. Dabei schien nach dem Turnierstart bereits alle Hoffnung dahin.

Zwickau.

Für den gastgebenden DFC Westsachsen Zwickau hätte der erste Finalrundentag bei den Futsal-Landesmeisterschaften des Sächsischen Fußballverbandes für Mädchen und Frauen kaum besser laufen können: Vor gut 200 Zuschauern in der Sporthalle des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums holten zunächst die D-Juniorinnen überraschend die Bronzemedaille, ehe die B-Juniorinnen wie erhofft ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholten.

Die Titelverteidigung erwies sich am Samstag als hartes Stück Arbeit und war eine überaus spannende Angelegenheit. Denn der Start in das Turnier verlief für die Zwickauerinnen alles andere als optimal. Die DFC-Mädels konnten ihre drückende Überlegenheit gegen die sehr defensiv stehenden Mädels der SpVgg Dresden-Löbtau nicht in Tore ummünzen. Sie scheiterten an der überragenden Torfrau der Gäste oder an den eigenen Nerven. Sekunden vor Schluss mussten sie dann den Gegentreffer hinnehmen und verloren 0:1. Bei nur vier Spielen war es schon so gut wie aussichtslos, damit den Titel zu verteidigen.

Im weiteren Turnierverlauf zeigten aber die anderen Teams genauso ihre Schwächen, sodass es dem DFC mit zwei Siegen gegen den Radebeuler BC (3:0) und Fortuna Dresden (1:0) gelang, den Anschluss an die Podestplätze wieder herzustellen. Im letzten Spiel des Tages kam es so zu einem echten Finale um den Landesmeistertitel zwischen den Mädchen des DFC und den C-Juniorinnen von RB Leipzig. In diesem spannenden Vergleich erzielten die Zwickauerinnen sieben Minuten vor Schluss den Führungstreffer und brachten den hauchdünnen Vorsprung durch eine Energieleistung der gesamten Mannschaft auch über die Zeit. Dies reichte den Zwickauer Juniorinnen zur erfolgreichen Titelverteidigung und zur Qualifikation zur NOFV-Meisterschaft. In die Turnierauswahl wurden Kristin Richter und Luisa Klein vom DFC Westsachsen gewählt.

Bei den D-Juniorinnen hatten zuvor sieben Mannschaften um den Titel gekämpft. Dabei gab es eine ganze Reihe packender Duelle und enger Spielausgänge. Am Ende trennte die drei Erstplatzierten nur ein Punkt. Landesmeister wurden die Mädels des Chemnitzer FC vor der punktgleichen Mannschaft des 1. FFC Fortuna Dresden. Die Zwickauer Mädchen erkämpfen sich mit drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen mit zehn Zählern überraschend, aber hochverdient die Bronzemedaille. Außerdem wurde Lilit Thyra Schädlich vom DFC in die Turnierauswahl gewählt.

Am Sonntagnachmittag richtete der DFC Westsachen außerdem zwei Vorrundenturniere der Futsal-Landesmeisterschaft aus. Am Vormittag sicherte sich bei den C-Juniorinnen die Mannschaft von RB Leipzig und am Nachmittag bei den Frauen der FC Phoenix Leipzig den begehrten Startplatz für die Finalrunde, die am 2. Februar ebenfalls in der Sporthalle des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums in Zwickau ausgetragen wird.

Die Mannschaften des DFC Westsachsen sind als Ausrichter für die Finals gesetzt. Zwickau bekommt es dann mit dem Chemnitzer FC, dem Radebeuler BC und Phoenix Leipzig zu tun. Der fünfte Endrundenteilnehmer wird in einer Woche ausgespielt. Bei den C-Juniorinnen gehören neben der SpG DFC Zwickau/SV Mosel die Teams des SV Ludwigsdorf, des TSV Spitzkunnersdorf, der SpVgg Dresden-Löbtau und von RB Leipzig zum Starterfeld. Spielbeginn wird 10 Uhr sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...