Nachwuchs trumpft in Bayern auf

Motorsport: Glauchauer gewinnt B-Finale

Glauchau/Hohenstein-E..

Im bayrischen Schlüsselfeld haben sich junge Motorradfahrer aus Westsachsen gute Platzierungen erkämpft. In der Stadt bei Würzburg wurden dabei Läufe für die beiden ADAC-Serien Minibike- und Pocketbike ausgefahren.

In der Blata-Klasse des Pocketbike-Cups fuhr der Glauchauer Fillin Lorenz mit seinem tschechischen Renner im B-Finale als Zweiter und Erster ins Ziel. In Kombination mit den A-Finalisten ergab das für Lorenz die Plätze 9 und 8, die ihm aber immerhin 15 Meisterschaftspunkte einbrachten. Im Blata-A-Finale raste die Hohndorferin Anina Urlaß vom Hohenstein-Ernstthaler AMC Sachsenring zu zwei Silberrängen und verblieb damit an der Tabellenspitze des Gesamtklassements. Ihr AMC-Kollege Fynn Kratochwil war dagegen in der GRC--Klasse, in der italienische Pocketbikes eingesetzt werden, das Maß aller Dinge. In Schlüsselheim gelang ihm ein Doppelsieg. Fynn Kratochwil ist in dieser Klasse ebenfalls Tabellenführer. Direkt hinter ihm steht in der Gesamtwertung sein AMC-Fahrerkollege Jason Rudolph aus St. Egidien. Nachdem er im ersten Rennen wegen eines vermeintlichen Regelverstoßes disqualifiziert worden war, sah Jason Rudolph im zweiten Rennen in Schlüsselfeld hinter Kratochwil als Zweiter die Zielflagge. Mit zwei vierten Plätzen rundete Smilla Göttlich die gute Bilanz der Pocketbiker des AMC Sachsenring in Bayern ab.

Phil Urlaß, der Bruder der Pocketbike-Fahrerin Anina, belegte in der Minibike-Nachwuchsklasse nach einem Ausfall im ersten Wertungslauf dann im zweiten Rennen Platz 6. Damit verteidigte er in der Gesamtwertung den fünften Rang. Achter ist in dieser Klasse momentan AMC-Fahrer Lucas Eisenfeld, der in Schlüsselfeld Vierter und Achter wurde. Mika Siebdrath aus Wildenfels bescherte dem AMC in der Minibike-Einsteigerklasse zwei vierte Plätze, mit denen er den dritten Tabellenplatz der Gesamtwertung behauptete. Auch Jamie-Leon Wunderlich, der ebenfalls im Dress des AMC fährt, fuhr in Bayern als Zehnter und Elfter Punkte ein.

An der Spitze der Einsteigerklasse entspann sich ein beinhartes Duell zwischen den AMC-Sachsenring-Heißspornen Richard Irmscher und Ben Wiegner, das letzterer gleich zweimal für sich entscheiden konnte. Damit eroberte der Honda-NSF100-Pilot die Führung in dem Wettbewerb von seinem Club- und Markengefährten Richard Irmscher zurück. Beide trennen jetzt acht Punkte. In den verbleibenden Rennen der Saison können die Nachwuchsfahrer in dieser Klasse ihr Punktekonto noch um maximal 200Zähler aufstocken. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...