Nachwuchsfahrer mit 16 Podestplätzen

Zwickau.

Lukas Reimert aus Zwickau hat in diesem Jahr die Gesamtwertung in der Meisterschaft der Deutschen Jugendförderung Moto-Cross gewonnen, die es trotz der Corona-Pandemie auf 18 Rennen brachte. In der höchsten Klasse MX1 (250-Zweitakt/450-Viertakt) stand der junge Zwickauer im Saisonverlauf mit acht Siegen sowie vier zweiten und vier dritten Plätzen insgesamt 16-mal auf dem Podium. Am Ende setzte sich Lukas Reimert mit 301 Punkten und damit 17 Zählern Vorsprung auf den Gesamtzweiten durch. Lukas Reimert bestritt die Rennen für das Frohburger Neubert-Racing-Team. (sfrl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.