Noch läuft nicht alles rund

Nach schwachem Start hat der HC II den Auftakt in der Handball-Verbandsliga noch gewonnen. Zufrieden war der Trainer nicht.

Verbandsliga-Männer: HC Glauchau/Meerane II gegen SG LVB Leipzig II 28:22 (14:12). Die Mannschaft aus Glauchau und Meerane hat zum Start in die neue Saison für eine Überraschung gesorgt. Sie fuhr gegen den Sachsenligaabsteiger aus der Messestadt einen klaren Sieg ein. "Wir haben im Verlauf der Partie auf jede Abwehrvariante des Gegners eine Antwort gefunden", sagte Trainer Mario Möckel.

Die Gäste aus Leipzig erwischten den besseren Start. Sie lagen in der ersten Viertelstunde stets in Führung. In der Folgezeit steigerten sich die Gastgeber aber nach einigen Umstellungen in der Abwehr. Die HC-Reserve ging kurz vor dem Seitenwechsel, als das Tor zum 10:9 gelang, erstmals in Führung. Im zweiten Abschnitt verteidigten die Westsachsen, bei denen nach Verletzungspausen auch Johannes Scheurer und Felix Uhlig wieder zum Einsatz kamen, den Vorsprung. Dabei verteilten sich die Tore auf viele Spieler. Bester Werfer war Thomas Heidrich, der sechs Treffer erzielen konnte.

Trotz des erfolgreichen Starts hat Mario Möckel noch einige Defizite im Spiel ausgemacht: "Wir haben trotz eines sehr starken Torhüters der Gäste noch zu viele Chancen vergeben," sagt Möckel.

HC Glauchau/Meerane II: Wolf, Kropp, Tran Van (1), Knobloch (1), Schultes (5), Küttner (3), Engler (4), Hofmann (3), Heidrich (6), Uhlig (4), Scheurer, Fröhlich (1).

Bezirksliga-Frauen: SV Plauen-Oberlosa II gegen Fortschritt Lichtenstein 24:14 (15:8). Aus dem erwarteten Spitzespiel ist nichts geworden. Fortschritt kassierte eine Klatsche. Trainer Thomas Stölzel fand lediglich für die Abwehr lobende Worte, und das auch nur die ersten 15 Minuten betreffend.

Sein Gesamtfazit fiel kritisch aus. "Mit so einer Leistung kann man kein tolles Ergebnis erwarten", sagte er. Stölzel vermisste die Spritzigkeit im Angriff und bemängelte die schlechte Chancenverwertung. Auch die Halbzeitansprache des Trainers zeigte nur kurz Wirkung. Die Lichtensteinerinnen haderten zu oft mit den Entscheidungen der Schiedsrichter, statt sich auf ihr Spiel zu konzentrieren. (jabl)

Weitere Spiele: Bezirksklasse-Männer:HC Glauchau/Meerane IIIgegen SG Chemnitzer HC II 26:25 (13:15). Kreisliga-Männer: HC Glauchau/Meerane IV gegen SVM Wilkau-Haßlau 33:17, ZHC Grubenlampe Zwickau gegen HSG Sachsenring III 28:15. Bezirksliga-männliche Jugend A: HC Glauchau/Meerane gegen VfL Waldheim 31:32 (17:17).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...