Pokal bei Auslandsdebüt auf der Wettkampfmatte

Karate: Etien Yukiko Siegel erkämpft Bronze in der U 14 Kumite bei den 9. International Basel Open

Basel.

Etien Yukiko Siegel vom Kampfkunstzentrum Zwickau ist erfolgreich in die neue Wettkampfsaison gestartet. Die 13-jährige Wildenfelserin, die das Sandberggymnasium in Wilkau-Haßlau besucht, stand bei den 9. International Basel Open erstmals im Ausland auf der Wettkampfmatte. Aus der Schweiz brachte sie einen Bronzepokal und einen 5. Platz mit nach Hause.

Das Turnier in der Sporthalle Pfaffenholz mit 800 Teilnehmern aus 30 Nationen wollten sie und ihre Trainer für eine Standortbestimmung im internationalen Vergleich nutzen. Entsprechend intensiv hatte Etien Yukiko Siegel in den vorangegangenen Wochen im Heimatverein sowie in den Talentstützpunkten in Rochlitz und Stollberg trainiert.

Die Wildenfelserin musste sich in ihren Kategorien der U 14 mit elf (+52 kg) bzw. 25 (offene Kategorie) Karateka aus acht Nationen messen. Das Niveau der Kämpfe war entsprechend hoch. In der Gewichtsklasse +52 kg Kumite war die Sächsin die einzige deutsche Starterin. In ihrem Auftaktkampf setzte sie mit dem 5:1 gegen die Italienerin Carla Vargiu ein Achtungszeichen. Gegen die spätere Zweitplatzierte, Anna Grinberga aus Luxemburg, gab es im Anschluss eine 0:3-Niederlage. Davon unbeirrt, nutzte Etien Yukiko Siegel ihre Chance in der Trostrunde und bezwang Beatrice Manca Perotti (Italien) mit 2:1. Entsprechend groß war danach die Freude über den erreichten 3. Platz. Der Sieg ging an Arina Bezrebraya aus der Ukraine.

Dass für die Sandberggymnasiastin noch mehr möglich war, zeigte sie in den anschließenden Kämpfen der offenen Kategorie. Nach zwei Siegen gegen die Engländerin Layla Sayah (3:2) und Beatrice Manca Perott (3:0) verlor sie den dritten Kampf gegen Clara François aus Frankreich (0:2). Da der Veranstalter aus Zeitgründen keine Trostrunde durchführte, konnte sie nicht mehr in die Kämpfe um die Bronzemedaille eingreifen. Der erreichte 5. Platz ist dennoch aller Ehren wert. Die an diesem Tag als Coach fungierende Isabel Kuchinke (Bushido Stollberg) zeigte sich erfreut, dass Etien variabel mit Hand- und Fußtechniken punktete und die taktischen Vorgaben umzusetzen verstand.

Die Erfahrungen und Erkenntnisse von Basel werden Etien Y. Siegel in den kommenden Wochen von Nutzen sein. Dann startet sie neben den Thuringia Open, den Thüringer Landesmeisterschaften, am 22. September in Schleiz auch bei der Brandenburg-Meisterschaft am 13. Oktober in Bestensee. Der Wettkampf- höhepunkt vor dem Jahreswechsel wird die Teilnahme an den 7. Internationalen Harzmeisterschaften am 27. Oktober in Ilsenburg sein. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...