Punkte sammeln für Sachsenmeisterschaft

Hainichen.

Gut aus der Affäre gezogen haben sich die westsächsischen Starter beim Hainichener Motocross, dem siebenten Lauf zur Sachsenmeisterschaft. Erfolgreich war Alfred Schürer vom MC Culitzsch, der den Tagessieg in der Masters-Klasse erkämpfte. Mit den Plätzen 4 und 5 rundeten seine Clubkameraden Danny Neubauer und Patrick Hildebrand die gute Culitzscher Bilanz ab, während der Endurospezialist Jörg Haustein aus Mülsen als Sechster ebenfalls respektabel abschnitt. Bei den Youngstern ging der Sieg an William Söll vom MSC Thurm. In der 125er-Zweitaktklasse landeten Lukas Fiedler und Jimmy Opitz (beide MSC Thurm) auf den Rängen 2 und 4. Johannes Reimann vom gleichen Verein errang in der Hainichener Lehmgrube Bronze in der Klasse MX 2. Auf den Rängen 4, 6 und 8 folgten Nils Rudolph und Pascal Pahlisch (beide MC Culitzsch) sowie Marnique Kranz (MSC Thurm). In der Nachwuchsklasse bis 50 ccm fuhr Domenik Klemm für den MSC Thurm um Punkte für die Meisterschaft der ostdeutschen Landesverbände und sah als Siebenter nicht schlecht aus. Robert Preuß bescherte dem MC Culitzsch noch einen Bronzepokal in der Hobbyklasse. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...