Radsport - Mountainbiker in Mecklenburg vorn

Werdau.

Mit einer ganzen Reihe von Podestplätzen ist das Radsportteam Werdau vom Finale des Deutschlandcups im Mountainbike-Orientierungsfahren am Kummerower See in Mecklenburg-Vorpommern zurückgekehrt. Beim Langdistanzrennen am Samstag lag Mark Huster in der Eliteklasse klar vorn. Für Max und Alexander Klopfer stand in ihren Altersklassen jeweils Rang 2 zu Buche. Das Ergebnis des ersten Tag rundet Mark Pilz bei den Masters mit einem dritten Platz ab. Auf der Mitteldistanz am Sonntag wurde Max Klopfer erneut Zweiter, sein Bruder fuhr diesmal auf Rang 3. Ebenfalls auf dem Podest stand Thomas Hartung als Zweiter seiner Klasse. (mhu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...