Reiter gewinnt Flutlichtspringen bei Traditionsturnier

Beim 58. Reit- und Springturnier des RFV Lengenfeld haben am Wochenende auch Teilnehmer aus dem Landkreis Zwickau eine gute Rolle gespielt. So gewann Thomas Krauße vom RFV Langenbernsdorf auf dem achtjährigen Wallach "Constantin" (Foto) das Flutlichtspringen der Klasse L. Petra Röhlig vom RFV Weißbach war auf der 15-jährigen Stute "Lasini" in der Dressur erfolgreich und verbuchte zwei dritte Plätze. Höhepunkt der dreitägigen Traditionsveranstaltung im Vogtland war die Zwei-Sterne-S-Prüfung um den Großen Preis. Den sicherte sich mit Manuel Prause vom RFV St. Georg Löbnitz auf dem zehnjährigen Wallach "Cadillac" ein ehemaliger Lengenfelder. Insgesamt hatten sich mehr als 350 Reiterinnen und Reiter mit etwa 500 Pferden an den 30 Prüfungen des Turnieres beteiligt. (rr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...