Ringen - Felix Sagolla gewinnt alle Kämpfe vorzeitig

Werdau.

Nicht viel zu holen gab es beim 24. Internationalen Pokalturnier um den Großen Preis der Sparkasse Zwickau für den Ringer-Nachwuchs des AC 1897 Werdau. Den einzigen Sieg für die Gastgeber sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 38 kg in der E-Jugend Felix Sagolla, der alle vier Kämpfe vorzeitig beendete. Dreimal gewann der Werdauer auf Schulter, einmal durch technische Überlegenheit. In der Gewichtsklasse bis 21 kg wurde Dominik Gasser Dritter. In der D-Jugend verlor Jonas Nürnberger (bis 27 kg) das Finale gegen Nick Schneider vom RV Thalheim auf der Schulter, eine Gewichtsklasse tiefer wurde Fiona Gasser Dritter. In der C-Jugend musste sich Benjamin Dörsch (bis 63 kg) im entscheidenden Kampf gegen Jack Schecho von der TSG Halle-Neustadt vorzeitig geschlagen geben. In der Teamwertung belegte der AC 1897 Werdau den 6. Platz. Die drei Ränge auf dem Siegerpodest holten sich der RSV Rotation Greiz, der RV Germania Potsdam und der RV Thalheim. Auf den Matten in der Sporthalle am Werdauer Gymnasium standen am Sonntag 186 Nachwuchsringer aus 27 Vereinen. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...