Rollers fahren wichtige Punkte im Abstiegskampf ein

Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Umstellungen des Trainers führen zum 66:48 (37:28)-Sieg in Belgien

Zwickau.

"Das war ein großer Sprung für uns", sagte Marco Förster, der Trainer der BSC Rollers Zwickau. Sein Rollstuhlbasketball-Team hatte gerade bei den Roller Bulls Ostbelgien in Sankt Vith einen wichtigen 66:48 (37:28)-Sieg eingefahren. Trotz der guten Ausgangslage in der Bundesliga-Abstiegsrunde - der BSC hat acht Punkte Vorsprung vor einen Abstiegsplatz bei noch zehn zu vergebenen Zählern - tritt der Übungsleiter auf die Euphoriebremse: "Entschieden ist noch nichts."

Auch das Auswärtsspiel gegen Ostbelgien war lange Zeit offen. Das erste Viertel endete 16:16. Im zweiten Abschnitt stellte Förster auf eine aggressivere Deckung um und attackierte die Hausherren bereits in deren Hälfte. Mit Erfolg, 37:28 lautete der Zwischenstand zur Pause.

"Das konnten wir aber nicht das ganze Spiel durchhalten. Außerdem hatten einige Spieler schon ein paar Fouls begangen", so Förster. Um keinen Platzverweis zu riskieren, der bei zu vielen Vergehen droht, verteidigte der BSC nach der Halbzeitpause wieder etwas passiver. Dies nutzten die Gastgeber, um auf 42:46 zu verkürzen.

Doch die erneute Umstellung auf die Verteidigungsvariante des zweiten Viertels brachte die Zwickauer auf die Siegerstraße. "Wir haben uns sehr intensiv vorbereitet und voll auf das Spiel fokussiert, doch der Gegner hat uns lange die Stirn geboten", so das Fazit von Förster. Bester Werfer war BSC-Kapitän Vytautas Skucas mit 27 Punkten. Am Samstag steht bereits das nächste Spiel der Abstiegsrunde an. Dann empfangen die Zwickauer ab 16 Uhr die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden, die am Samstag beim 70:60 gegen Köln ebenfalls einen Sieg feierten. (ewer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...