Rückkehrer ändert nichts an Sorgen

Eishockey-DEL 2: Lee hat weiter nur Mini-Kader

Crimmitschau.

Jakub Körner steht den Eispiraten Crimmitschau endlich wieder zur Verfügung. Der Deutsch-Tscheche hat nach einem Bruch des Ringfingers fast fünf Wochen pausiert. "Der Schläger wird vor allem durch Ring- und Mittelfinger gehalten. Deshalb war die lange Pause erforderlich", sagt der Verteidiger, der morgen seinen 37. Geburtstag feiert. Davor stehen ab 20 Uhr das Heimspiel gegen die Eislöwen Dresden (Tabellensechster) und am Sonntag ab 17 Uhr die Auswärtspartie beim ESV Kaufbeuren (Neunter) auf dem Programm.

Trainer Chris Lee muss weiter mit einem Mini-Kader auskommen. Trotz des Körner-Comebacks stehen beim Vorletzten nur sechs Verteidiger und neun Stürmer zur Verfügung. "Wir sind es gewohnt, mit einem kleinen Aufgebot auszukommen. Spieler, die sonst nicht so oft auf dem Eis stehen, müssen sich weiter beweisen", sagt Lee mit Blick auf die personelle Situation.

Stürmer Christoph Kabitzky muss mit einer Muskelverletzung am Knie pausieren. Der 22-Jährige fällt wahrscheinlich einen Monat aus. Verteidiger Philipp Halbauer ist noch bis zum 17. Dezember für die deutsche U-20-Nachwuchsnationalmannschaft im Einsatz. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...