Rückkehrer will die Favoriten ärgern

Tischtennis-Sachsenliga: Leutzscher Füchse gastieren in Windberg-Turnhalle

Zwickau.

Zum Abschluss einer herausragenden Hinrunde erwartet der ESV Lok Zwickau am Sonnabend den LTTV Leutzscher Füchse 1990. Los geht's um 14 Uhr in der Turnhalle der Schule am Windberg. Zwar gelten die Leipziger als Favorit, doch im letzten Spiel der ersten Halbserie wollen sich die Marienthaler an heimischen Platten nicht verstecken.

Als Rückkehrer in die Sachsenliga hat Lok Zwickau mehrere Mannschaften besiegt, die im vorderen Paarkreuz nur mit ausländischen bezahlten Spielern agieren, darunter auswärts sensationell auch den Oberliga-Absteiger TTV Annaberg (9:7). Das ausgerufene Saisonziel war der Klassenerhalt. Aktuell steht die Mannschaft mit Platz 4 weit über den Erwartungen. In der Doppel-Rangliste der Liga nehmen Thomas David/Pierre Grobitzsch (9:1 Punkte) den 2.Platz ein. Bestplatzierter Lok-Spieler in der Einzel-Rangliste ist Thomas David als Siebenter im ersten Paarkreuz (9:7). Verjüngt wurde das Team durch den 15-jährigen sächsischen Kaderspieler Christian Franz aus Tannenberg. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...