Rundenhatz auf Rädern

Radsport: Rennen um Sparkassencup in Eckersbach

Zwickau.

Zum 21. Mal veranstaltet der ESV Lok Zwickau ein bundesoffenes Radrennen. Auf dem 1100 Meter langen Dreieckskurs entlang des Lunik- und Wostokweges geht es am Sonnabend ab 10 Uhr um den Sparkassencup der Sparkasse Zwickau.

Erwartet werden mehr als 200 Rennfahrer. Das Meldeergebnis übertrifft die letzten Jahre deutlich und ist sicher ein Ausdruck, dass die Fahrer aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland gern nach Zwickau kommen. Beim Hauptrennen der Eliteklasse und Junioren, zu dem um 10 Uhr der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Felix Angermann, den Startschuss gibt, wird mit Sicherheit wieder erstklassiger Sport geboten. Der ESV Lok Zwickau als Veranstalter freut sich sehr, dass die Gewinner der vergangenen beiden Jahre, Janos Voitech (Tschechien) und Martin Bauer RSV (RSV Venusberg), die 60 Runden mit Start und Ziel auf dem Lunikweg erneut um den Sieg fahren werden. Sicher wird sich der frisch gebackene Europameister in der Einzelverfolgung und Militärweltmeister, Felix Groß (Venusberg), ebenso gute Chancen ausrechnen wie bei den Junioren Pierre Pascal Keup vom ESV Lok, der zum Nationalkader in dieser Altersklasse gehört. Eine Auszeichnung für die Organisatoren ist, dass der Sächsische Radfahrerbund den Sparkassencup erneut gleichzeitig als Landesmeisterschaft im Kriterium wertet. Hier hat der ESV Lok gerade in den unteren Altersklasse mit Quentin Großmann (U 11) , Florian Markert (U 13) und Lennart Lein (U 17) Anwärter auf den Titel am Start.

Die Rennstrecke Lunikweg-Wostokweg-Lunikweg ist in der Zeit von 8 bis ca. 15.30 Uhr voll gesperrt. Anwohner sind angehalten, gemäß der erlassenen Anordnung keine Fahrzeuge auf der Rennstrecke zu parken, um ein kostenpflichtiges Abschleppen zu vermeiden. (rkü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...