Sachsenderby für BSV

Handball, 2. Bundesliga: Zwickau zu Gast bei Rödertal

Zwickau.

Sachsenderby, Nachbarduell, Spitzenspiel - die Auswärtspartie der Zweitliga-Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau am Samstag, 17.30 Uhr beim HC Rödertal trägt gleich mehrere Etiketten. Bisher ist die Bilanz der Gäste gegen das Team aus Großröhrsdorf positiv. Fünf Siegen stehen vier Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber.

Unabhängig vom Ausgang der Partie wird Zwickau auch nach dem Wochenende in der Tabelle vor Rödertal stehen. Der HC hat als Vierter aktuell 16:10 Punkte auf dem Konto, für den BSV auf Rang 3 sind es 21:5. In der Vorbereitung hat Trainer Norman Rentsch vor allem Wert auf eine Sache gelegt: "Wir müssen versuchen, das Tempospiel des Gegners zu eliminieren. Mit Brigita Ivanauskaite hat Rödertal eine Spielerin, die alleine den Unterschied machen kann." 65 Tore - alle aus dem Spiel heraus - erzielte die Litauerin bisher in 13 Partien, Teamkameradin Rabea Pollakowski kommt sogar auf einen Treffer mehr.

Für Norman Rentsch ist es zudem wichtig, dass seine Mannschaft von Beginn an fokussiert ist. Zuletzt gegen Bremen kam Zwickau schwer ins Spiel und lag nach neun Minuten 2:7 hinten. "Es gibt in jeder Partie solche Phasen. Wir müssen da noch konstanter werden, um sie so kurz wie möglich zu halten", so der Coach. Die Mannschaft wisse durch die Erfahrung aus dem Heimspiel aber auch, was vor dem Anpfiff zu tun sei, um solch einen Fehlstart zu verhindern.

Wer die Partie am Samstag live verfolgen will, muss dafür nicht extra nach Großröhrsdorf fahren. Beim Online-Sender sportdeutschland.tv wird das Spiel im Livestream gezeigt. (aheb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...