Sachsenpokal bringt Derby in Meerane

Zwickau.

Wenn am Wochenende 22./23. August erstmals eine Ausscheidungsrunde um den Fußball-Sachsenpokal ausgetragen wird, sind auch zwei Vereine des Kreisverbandes Zwickau gefordert. Das ergab die Auslosung am gestrigen späten Nachmittag. Landesligist VfB Empor Glauchau ist beim nordsächsischen Kreismeister SC Hartenfels Torgau gefordert, während der westsächsische Kreismeister SpVgg Reinsdorf-Vielau den Landesklasse-Vertreter BSC Rapid Chemnitz empfängt. Bei einem Sieg wartet auf die SpVgg eine Runde später ein Heimspiel gegen den VfB Zwenkau (Landesklasse Nord). Sollte Glauchau die Hürde Torgau überspringen, muss die Elf zum Sieger der Partie Tus Pegau (Kreismeister Leipziger Land/ Muldental) gegen SV Eiche Reichenbrand (Kreismeister Chemnitz). In der am 29./30. August folgenden ersten Hauptrunde hat Kreispokalsieger FC Sachsen Steinpleis-Werdau Heimrecht gegen den FSV Krostitz (Landesklasse Nord) und der ESV Lok Zwickau gegen den SV Tapfer Leipzig (Landesklasse Nord). Zum VfB Mühltroff führt der Weg des Oberlungwitzer SV (beide Landesklasse West). Ein Westsachsenderby hat der Meeraner SV vor der Brust: Er erwartet Fortschritt Lichtenstein. Beide gehen ebenfalls in der Landesklasse West auf Punktejagd. (pj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.